blind

Karl Peterson, Klavier

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Präludium und Fuge gis-moll (Band II)

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sonate Nr. 23  f-moll ''Appassionata'' Op. 57

Franz Liszt (1811-1886)

3 Sonette von Petrarca S. 270:

- Pave non trovo

- Benedetto sia 'I giorno

- I vidi in terra

Alexandre Scriabine (1872-1915)

Etüde Op. 8/2

Etüde Op. 8/7

Etüde Op. 42/3

Etüde Op. 8/12

 

 

Karl Peterson wurde 1992 in Tallinn (Estland) geboren.

Nach dem Abschluss der Tallin Music Secondary School begann er sein Musikstudium 2012 zunächst an der Estonian Academy of Music and Theatre und schloss dann den Studiengang Bachelor 2017 an der Hochschule für Musik Hamburg bei Teppo Koivisto ab.

Zurzeit studiert er an der Hochschule für Musik Karlsruhe in der Klasse von Kalle Randalu im Studiengang Master.

Er ist Preisträger einer Vielzahl von Wettbewerben, so gewann er u.a. einen ersten Preis bei der International Bach Competition in Narva/Estland 2015, einen ersten Preis mit dem Trompeter Alexander Schuhwerk beim Lyons Club Regional Wettbewerb Celle, 2017 und auch den ersten Preis der International Youth Piano Competion of the Music Festival „Dragon“ Tallinn, 2017.

Er besuchte zudem Meisterklassen bei Jacques Rouvier, Lars Vogt, Jurgis Karnavicius, Sten Lassmann, Vjatseslav Novikov, Kalle Randalu, Mati Mikalai, Lauri Väinmaa, Irina Zahharenkova, Arbo Valdma, Timo Koskinen, Irina Floss, Aaron Shorr, Petras Geniusas, Toivo Nahkur, Katharina Sellheim, Antonio Ambrosini und Gintaras Janusevicius

Neben seiner Tätigkeit als Solopianist und Kammermusiker war er künstlerischer Leiter der Kammerkonzertreihe Plathner´s Eleven in Hannover.