blind

Marco Scilironi, Klavier

Marco Scilironi spielte als Solist mit dem Sinfonieorchester Basel, dem Orchestra da Camera di Padova e del Veneto, Archi de Sono und wurde als Mitglied verschiedener Kammermusikformationen zu wichtigen Festspielen eingeladen (u.a. Lucerne Festival, Swiss Chamber Music Festival, Lavaux Classique, Festival International de Wissembourg). Sein Interesse für die neue Musik hat zur Zusammenarbeit mit mehreren Komponisten und zu zahlreichen CD-Aufnahmen geführt, die bei Claves, Odradek Records, Concerto Classics und Seed Music erschienen sind. Seine Auftritte sind mehrmals vom Schweizer Radio SRF2 Kultur, WDR 3, France Musique und «medici.tv» aufgenommen worden.
Marco Scilironi studierte in Italien bei Riccardo Zadra und Federica Righini und an der Hochschule für Musik Basel bei Filippo Gamba; danach hat er seine musikalische Ausbildung bei Claudio Martínez Mehner, Rainer Schmidt und Ferenc Rados fortgesetzt. 2014 wurde er mit dem jährlichen Preis der Renzo Giubergia-Stiftung (Turin) ausgezeichnet, und seit 2016 ist er Korrepetitor an der Hochschule für Musik Basel.

Konzert am 20. Oktober mit Alfredo Ferre