blind

Marc Heredia, Klavier

Von den Kritikern als eines der aufregendsten Talente seiner Generation anerkannt, begann Marc Heredia im Alter von drei Jahren Klavier zu studieren und setzte sein Studium bei Cecilio Tieles am Liceo Konservatorium für Musik in Barcelona fort, wo er seinen Bachelor Abschluss mit den höchsten Noten erhielt. Er erhielt auch Unterricht vom Pianisten Jose Enrique Bagaria. Später, zwischen 2008 und 2012 setzte er sein Studium an der "Escuela Superior de Musica Reina Sofia" bei Professor Dimitri Bashkirov fort. Danach zog er nach Basel, wo er an der Hochschule für Musik Basel bei Prof. Claudio Martínez Mehner einen Master of Arts abschloss und in seinem Master Recital die maximale Qualifikation erlangte.
Er trat in ganz Europa auf und konzertierte sowohl als Solist als auch als Kammermusiker in Konzertsälen wie dem "Auditorio Nacional" und der "Fundación Juan March" von Madrid, dem "Palau de la Música" von Barcelona, ​​dem Sant Domenech in Peralada und das Pau Casals Auditorium in El Vendrell.

Als Solist mit Orchester trat er in Konzertsälen wie dem "Auditori" in Barcelona, ​​dem Mozart Hall Auditorium von Zaragoza und dem Madrid Congress Palace auf. Er trat auch in Festivals wie der Serie Solisten des 21. Jahrhunderts im Sony Auditorium Madrid und der Ibercamera Concert Season auf.

Seine Konzerte wurden mehrmals im Radio "Classic Radio" und "Catalonia Music" aufgenommen und ausgestrahlt und er ist auch mehrmals im spanischen Fernsehen aufgetreten.


Konzert am 12. August mit dem Klaviertrio Fortuny und Albert Cano Smit

 

 

©Rosina Ramirez

Marc Heredia